FAQ

Was versteht man unter „Legal Interim Management oder “Syndikus auf Zeit”?

Legal Interim Management oder Syndikus auf Zeit („LIM“) ist der zeitlich befristete Einsatz eines oder gleichzeitig mehrerer praxiserfahrener Volljuristen mit höchster Fachkompetenz für Projekte, zur Überbrückung von Sondersituationen, wie bei Krisen, personellen Engpässen, und der Erledigung von Sonderaufgaben oder Stabsfunktionen.

Der Legal Interim Manager ist innerhalb kürzester Zeit verfügbar und benötigt eine geringe  Einarbeitungszeit für das Vorhaben. Aufgrund seiner großen praktischen Erfahrung bzw. seiner -  oft  -  tendenziellen Überqualifizierung trägt er sofort zum Projekt- bzw. Unternehmenserfolg bei.

Sobald seine Aufgabe erledigt ist, scheidet der Legal Interim Manager ohne weitere Kosten wieder aus dem Unternehmen aus. Durch den Einsatz eines Syndikus auf Zeit werden Kosten reduziert, da die benötigten Juristen im Unternehmen nicht permanent vorgehalten werden müssen und der Legal Interim Manager nur für den tatsächlichen Einsatz honoriert wird.

 

Was unterscheidet den Legal Interim Manager von einem externen Rechtsanwalt? 

Der Schwerpunkt beim Legal Interim Management liegt nicht in der Konzeption und Beratung, sondern primär in der operativen Umsetzung des Vorhabens, bei Bedarf natürlich auch vor Ort im Unternehmen. Der Legal Interim Manager ist führungs- und umsetzungsstark, steht in einer operativen Verantwortung und ist, ob seiner langjährigen Inhouse-Tätigkeit, mit den Strukturen, den Geschäfts- und Vertriebsmodellen sowie Geschäftsprozessen in Unternehmen bestens vertraut. Kurzum, er weiß, wie Unternehmen „ticken“. Dies unterscheidet ihn klar vom klassischen externen Rechtsanwalt.

Der LIM denkt und agiert grundsätzlich wie ein (angestellter) Mitarbeiter. Er ist über die direkte vertragliche Bindung nur und ausschließlich dem Aufraggeber verpflichtet und verbunden. Der LIM ist grundsätzlich nicht wie der angestellte Rechtsanwalt oder Sozius in erster Linie seiner Kanzlei zugehörig und erst über diese wieder indirekt mit dem Auftraggeber (Mandanten) vertraglich verbunden.

Der Legal Interim Manager übernimmt die operative und bei Bedarf auch Führungsverantwortung bis zur Zielerreichung; dies im Gegensatz zum externen Rechtsanwalt, der grundsätzlich im Rahmen eines Mandatsverhältnisses “nur” berät und allenfalls noch die Umsetzung eines Vorhabens „begleitet”.

Die klassische Rechtsanwaltstätigkeit besteht in der Regel darin, personal- und auslastungsoptimiert die eigenen Associates für Mandanten für Beratungstätigkeiten einzusetzen und oft mit einem Senior Partner zu begleiten. Demgegenüber besteht das Geschäftsmodell des LIM  den für den spezifischen Fall bestgeeigneten Volljuristen kostenoptimal und operativ einzusetzen. Die vorhabensspezifische Eignung hat absolute Priorität.

Der Legal Interim Manager wird sorgfältig für den individuellen Einsatzfall ausgesucht. Wichtige Faktoren sind dabei die praktische Erfahrung sowie die Fach- und die Sozialkompetenz, die der Legal Interim Manager aus seinem beruflichen Werdegang und seinen bisherigen Einsätzen mitbringt. Weiterhin ist das Zusammenpassen der Persönlichkeit mit der spezifischen Einsatzumgebung von entscheidender Bedeutung für den Erfolg eines Einsatzes.

Oft dominiert bei externen Rechtsanwälten das Tagesgeschäft. Ein Syndikus auf Zeit sorgt dafür, dass Projekte zum Nutzen des Unternehmens termingerecht und tatsächlich voran gebracht und realisiert werden.

 

Wie schützt das Unternehmen beim Einsatz eines Legal Interim Managers vertrauliche Informationen?

Der dem Legal Interim Management zugrundeliegende Vertrag regelt diese Thematik im Rahmen einer Vertraulichkeitsklausel abschließend. Auch ist der Rechtsanwalt schon von Gesetzeswegen und kraft Standesrecht zur Geheimhaltung verpflichtet.

 

Wie hoch sind das Honorar und die Nebenkosten des Legal Interim Managers?

Die Höhe des Tagessatzes hängt von der  nachgewiesenen Erfahrung, der Fachkompetenz, der Verantwortung und der Einsatzdauer  des Legal Interim Managers sowie dem Status der Aufgabe und der Hierarchiestufe ab.

Reise- und Übernachtungskosten werden grundsätzlich im Rahmen der beim Kunden üblichen Reisekosten-Richtlinien erstattet. Reisezeiten gelten als Einsatzzeiten und werden abhängig von der Reisedauer voll oder teilweise mit dem halben Tagessatz berechnet.

Der Einsatz einer erfahrenen, kompetenten Führungspersönlichkeit auf Zeit macht sich in den meisten Fällen mehrfach bezahlt aufgrund der überdurchschnittlichen Einsatz-Leistung, der eingebrachten Erfahrung und des mitgebrachten Know-hows.

 

Wo sind die Einsatzmöglichkeiten des Legal Interim Managers?

Die Einsatzmöglichkeiten des Legal Interim Managers sind vielfältig:

Überbrückung von (kurzfristigen) Ausfällen oder personellen Engpässen auf der Führungsebene und in Fachfunktionen (Beispiele: Eine/ein Mitarbeiterin/er ist aus der Rechtsabteilung ausgeschieden, während des Hiring-Prozesses soll die Vakanz überbrückt werden, längerfristige, plötzliche Krankheit von einer/m Mitarbeitein/r der Rechtsabteilung, Urlaubsvertretung).

Aufbau und Ausbau einer Rechtsabteilung (Beispiel: Die Geschäftsleitung sieht die Notwendigkeit einer eigenen Rechtsabteilung und bedarf zum Aufbau einer Rechtsabteilung Rat und Unterstützung, angefangen von der Akquise von Mitarbeiterinnen/ern bis hin zu Strukturen, Prozessen und Werkzeugen).

Überbrückung von Sondersituationen, wie bei der Erledigung von Sonderaufgaben und Projekten (Beispiel: Es steht der Kauf eines Unternehmens an und die Rechtsabteilung hat nicht die notwendige Erfahrung und das spezielle Wissen, die rechtliche Steuerung einer Akquisition oder über die Durchführung einer (Legal) Due Diligence).

Krisenbewältigung, wo sofortiges Handeln gefordert ist (Beispiel: Dem Unternehmen droht eine Schadensersatzklage, zur Verteidigung müssen entlastende Unterlagen gesichtet und rechtlich bewertet sowie unternehmensintern Mitarbeiter befragt  werden).

Termingerechte Umsetzung von wichtigen, neuen Projekten (Beispiel: Bei einem Handelsunternehmen soll eine neue Software beschafft und implementiert oder auf Cloud Computing umgestellt werden und das IT-Recht gehört nicht zur Kernkompetenz der Rechtsabteilung).

Neutrale, unvoreingenommene Umsetzung von Vorhaben oder Führungsaufgaben mit firmenpolitischem Spannungspotenzial oder (potenziellen) Interessenkonflikten (Beispiele: Unternehmensinterne Untersuchungen bei Verstößen gegen unternehmensinterne Geschäftsgrundsätze (Code of  Ethics Richtlinien) und bei (potentiellen) Legal Compliance Fällen).

Verstärkung der internen Kapazitäten bei dringenden internen oder externen Vorhaben,  Reorganisation, Mergers & Acquisitions, Expansion usw.. (Beispiele: Planung, Organisation und Umsetzung der Integration von übernommenen Gesellschaften im Unternehmen, Unterstützung bei der Due Diligence, ein Unternehmen muss restrukturiert werden; hierbei müssen Verträge gekündigt bzw. neu verhandelt werden, Gesellschaften müssen verschmolzen oder ausgegliedert werden, Mitarbeiter müssen “rechtssicher” frei gesetzt werden).

 

 Worin liegt der Nutzen eines Legal Interim Managers?

LIM steht in der Regel für einen Projektstart innerhalb von 3- 8 Tagen zu Verfügung.

Umfassende Erfahrungen, praxiserprobte Fertigkeiten in Ihrer konkreten Aufgabenstellung, Branchenkenntnisse sowie der pragmatische Blick eines Interim Managers auf die Realisierung und Wirkung von Maßnahmen garantieren kurze Umsetzungszeiträume.

Das Geschäftsmodell eines LIM basiert auf dem Erfolg „seiner“ Projekte. Mit dem Wissen und dem Blick eines Externen sichert der LIM  die Objektivität, die es ermöglicht, auch liebgewonnenen Ballast abzuwerfen. Der LIM  unterliegt keinen firmeninternen Zwängen und er kann auch “unliebsame” Tätigkeiten übernehmen.

Vergütet wird nur der tatsächliche Einsatz. Interim Manager erhalten keine Abfindungen, sie bezahlen ihre Sozialversicherungsbeiträge selbst, erhalten keine Vergütung während des Urlaubs und bei Krankheit und stehen exakt so lange zur Verfügung, wie es erforderlich ist.

 

Welche Regelungen werden bei der Vertragsgestaltung berücksichtigt?

Bei der Vertragsgestaltung werden insbesondere folgende Punke geklärt und geregelt:

Spezifizierung der Aufgaben

Vertragslaufzeit und Umfang (Stunden/Tag, Stunden/Woche)

Berichtslinien, Weisungsbefugnisse und Ansprechpartner

Honorar, Reisekosten, Reisezeit und Spesen

Haftung

Geheimhaltung

Kündigungsfristen und Verlängerungsmöglichkeiten

 

Suche

Sprechen Sie mit uns

Telefon:

0049 (0) 6123-989817

E-Mail:

info@legalinterimmanagement.de